caisy01M

Geboren wurde ich so um den 15.07.1996, irgendwo in Koblenz (genaueres weiß ich nicht). Meine Mutter war eine Boxerin und mein Vater ein Schäfer (alles Berufe mit Zukunft).
Dennoch waren meine Eltern bzw. die Herrchen der Meinung, aus mir wird nur was wenn ich ins Heim gehe. Und so kam ich in mein erstes Heim (Die Menschen nennen es Tierheim!).
Ich Persönlich fand das da ziemlich DOOF, aber mich hat keiner gefragt.

 

Nun es gab zwar mehrmals am Tag zu fressen und auch meine Geschwister waren da und Auslauf gab es auch , aber die meiste Zeit liefen wir in einer Zügigen “Wohnung aus Draht” herum.

Geschäfte musste man da immer auf den harten Boden erledigen wenn alle Zuguckten. Also es war wirklich DOOF.
Eines Tages kamen Volker und Nina vorbei , die wollten nach ein älteren Hund gucken um den den Rest des Lebens noch schön zu machen und um Hunde Erfahrungen zu sammeln.
Doch dann sah die Nina mich !!!! Von nun an kamen die beiden sehr oft um mich zu besuchen. Und eines guten Tages (es war der 1.10.96) holten Sie mich aus meiner Wohnung und nahmen mich mit in so ein Ding mit 4 Rädern, auch Auto genannt.
Das erste was ich in diesen Auto sah war eine Schäferin die es sich später auch nicht nehmen ließ mich zu Erziehen. Ihr Name war Sierra.
Zurück zum Thema Erste Auto fahrt.
Nachdem ich alles Erbrochen hatte stiegen wir auch schon wieder aus und ich durfte mit der Sierra und Volker, Nina, Conny und Govanni toben und Spielen ,am Rhein Ufer.
Das war TOLL.
Danach ging es wieder ins Auto und da habe ich erst mal meine Meinung zum Thema Auto Erwü…!
Tolle Sauerei!
Nach 2 Tagen bei Volker und Nina habe ich nur noch Blut gesch……, also gingen die beiden mit mir zu einen Tierarzt (Den Herrn Schnabel , ein toller Kerl).
Von nun an wussten Volker und Nina das Hundehaltung ein TEURES Pflaster ist !! Obwohl der Schnabel günstig war. Im Ersten Jahr war ich so oft Krank das manch einer sich für das Geld lieber einen schönen gebrauchten Wagen gekauft hätte.
Aber zum Glück haben meine Herrchen gesagt:
“Wer ein Hund hat muss auch mit den folgen Leben.”.
Und noch was tolles haben die Beiden beschlossen:
“Der Mensch muss sich nach den Hund richten, mit seiner Arbeit und nicht der Hund sich an den Menschen!”.
Tolle Einstellung.
Nachdem ich 1 Jahr bei den beiden Gewohnt habe (ich darf übrigens mit ins Bett, deshalb sagen die immer wer ein Hund hat braucht keine Kondome) entschlossen Sie sich zu Heiraten! Toll!
Doch ich durfte bei der Trauung nicht mit! Sche…!
Da habe ich den doch mal gezeigt was ich dazu mein und habe die ganze Wohnung zerlegt ! TOLL! Fanden die beiden aber nicht. Sche…!
Und so hat man mir den Spaß Dinge zu Zerlegen leider abgewöhnt.
Das einzige Problem was meine Herrchen in mein Augen haben ist das ich mir immer wieder neue Freunde suchen muss, weil die beiden spätestens nach 2 Jahren einen Umzug über die Bühne bringen. Ein gutes Zeichen dafür ist wenn wieder Zeitungen und Kartons gesammelt werden !
Der letzte war im Jahr 2003 da sind die beiden mit mir nach Basdahl gezogen. Das ist nicht schlecht den da in der Nähe wohnt mein “Opa” (der Vater von Volker) ; und da gibt es immer lecker fressen ; Brötchen, Knochen, Frühstück von “Oma” usw. .
Weiter geht`s….
20.11.2005 es hat sich sehr viel getan in den Leben von mir und ein zwei Dinge möchte ich hier jetzt zum besten geben.
Das wichtigste ist das ich Umerzogen worden bin, und das in meinen Alter. Da habe ich Jahre lang diese anderen Vierbeiner, na diese die immer so Fauchen wenn man Sie zwischen den Zähnen hat..neh keine Mäuse oder Raten …
ich meine KATZEN ja genau und die habe ich fast 9 Jahre immer Jagen “dürfen”.
Doch nun Ur-Plötzlich geschah was ganz dummes. Da stand doch diese Katze mitten im Winter bei -16 Grad vor unserer Hintereingang. Ich hatte mich schon auf Katze am Stiel zum lecken gefreut.
Doch nein meine Herrchen und mein Frauchen haben Sie da nicht Einfach so sitzen gelassen…Nein… die haben Ihr ein Lammfelkissen…JA LAMMFELL… hingelegt und was noch schlimmer ist was von meinen Futter….JA MEINS hingestellt.
Und als wenn das noch nicht genug war, bekam Sie auch noch NACHTISCH, ich war Empört.
Aber ich habe auch weitergedacht….nun gut Füttert Sie DICK und FETT und ich habe in Frühjahr wenn ich hinten rausgehe was Vernünftiges zwischen den Zähnen
Man muss halt wissen wofür Opfer gut sind.

Doch es sollte anders kommen als ich dachte, man brachte mir auf die eine und andere Art bei das es auch ein guter Spielkamerad sein kann.

Und diese Katze geht Neuerdings auch mit mir und meinen Herrchen Spazieren. Nicht das Ihr glaubt so einmal um den Block…Nein … Nein…so richtig große Gänge durch den Heimischen Wald.
Gut Sie ist nicht die Fitteste, sie lässt die Zunge nach 5Km schon mal hängen aber es wird.
So und nun hochmal zum Thema Umziehen: Ich glaube ich habe Glück und kann mein Lebensabend hier in Basdahl verbringen, den die beiden scheinen sich hier Sche…. Wohl zu fühlen. Ich muss dazu sagen ich NATÜRLICH auch.
Schöne Grüße Eure Caisy

caisy02
Nachtrag:
Am 15.07.2006 (Ihren 10. Geburtstag) verstarb die Caisy!
Sie erlitt an diesen Tag 2 Schlaganfälle.. Der Text hier bleibt trotzdem, den Vergessen und missen möchten wir die schönen 10 Jahre mit Ihr bestimmt nicht!
Sie war ein Super Freund und Familiemitglied!
Behaltet Sie in guter Erinnerung!