Wieso, weshalb, warum aber vor allem

Bau einer Lebensgroßen Weihnachtskrippe….und wie es dazu kam!

Es fing alles an mit den Umzug in die neue Wohnung,

nachdem die 3 alten und kranken Eichen an unserer neuen Wohnung gefallen waren,

3 alte Eichen mussten krankheitsbedingt weichen

3 alte Eichen mussten krankheitsbedingt weichen

Vorsichtig wurden sie Stück um Stück abgetragen

Vorsichtig wurden sie Stück um Stück abgetragen

hatte Volker gleich die Idee an dieser Stelle wo jetzt noch die Baumstümpfe stehen

Hier soll die Krippe stehen wenn Sie mal fertig gestellt ist

Hier soll die Krippe stehen wenn Sie mal fertig gestellt ist

kommt zu Weihnachten eine lebensgroße Krippe hin.

So eine Idee ist ja schnell gesagt, nur da gab es ein ganz ganz kleines Problem…..

Guckt man im Netz oder hört sich um was so eine Krippe kostet wird einen schnell klar da reicht das Geld eines normal Sterblichen meist nicht aus.

AUßEEERRRR man macht es selbst…..

In Prinzip könnte man jetzt auch sagen: „Schnapsidee“ (Nur das wir gar keinen Schnaps trinken)

Also was soll’s soooo schwer kann sowas doch nicht sein. Mann braucht doch im Prinzip „nur“ Holz, ein wenig Werkzeug, und etwas Geduld.

Nach vielen hin und her lesen im Netz wurde klar = Holz ist nicht gleich Holz!!

Eiche zu Hart

Kiefer zu Weich

Buche nur „zur Not“

Am besten Ahorn, Kirsche oder Linde.

Linde???

Na die gibt es doch wohl beim Örtlichen Sägewerk das ist doch ein Baum der hier überall wächst.

Und ich brauch ja für den Anfang „nur“ 2 Stämme (Maria und Joseph) mit ein Durchmesser von mindesten 60 cm und Länge ca. 190 cm (länger passt nicht in die Garage) so wie ein kleinen Stamm (Jesus) mit ein Durchmesser von 50 cm und länge 1 Meter.

Also eines guten Tages hin zum Sägewerk, und mal höflich nachfragen.

Dumm nur das Linde nun wirklich so gut wie niemand im Sägewerk verarbeiten lässt und es beim besten Willen kein Holz zum Bauen ist 🙁

Also eine klare absage!!

Ahorn könnte man mir zwar anbieten, doch ich sollte dann in 30-50 Jahren noch mal wieder kommen. Solange müsste der Baum den er vor Ort im Hof stehen hat halt noch wachsen 🙂

Es entwickelte sich also zu ein Problem diese „Schnapsidee“….

Zu meinen Glück war gerade in diesen Moment ein netter Bekannter beim Sägewerk der viel mit Baumfäll-, und Baumpflege-Maßnahmen  zu tun hat vor Ort.

Dieser sagte ich solle noch mal bei Ihn Privat vorbei kommen er hätte da wahrscheinlich was liegen. Eines guten Tages habe ich dann mal vorbei geschaut und was soll ich sagen: „Ein Perfektes Lager an Lindenholzstämmen!“

Wenn man die da so liegen sah, kam ein zwischenzeitlich schon so der Gedanke: Oh Mein Gott das ist aber eine Menge Holz so ein Stamm…Sackkarre und mal eben umlegen ist da nicht….

Ich suchte mir dann 3 Stämme wo ich meinte das Sie mein Ansprüchen gerecht werden.

Doch was kostet den überhaupt so ein Stamm bzw. diese 3?????????

Den Besitzer der Stämme hatte ich schon aufgeklärt was ich damit vor habe (und auch so einige andere hatte ich von meiner Idee erzählt! Meist war die Reaktion ein kleines bis großes Lächeln von wegen: „Was für eine Schnapsidee“), er hatte zwar ein Lächeln im Gesicht doch ließ er durchblicken: Na du machst das schon und ich Stifte das Holz!!!!          WOWWWW DANNNKKKKEEEEEEEE

Die Lieferung zögerte sich zwar etwas hin aber im Prinzip habe ich ja auch nie gesagt zu welchen Jahr ich diese Krippe fertig haben möchte. 😉

So konnte ich mich in Ruhe dran setzten und das ein oder andere Werkzeug dafür besorgen.

 

Ersten Werkzeuge und Bücher zum schlau Lesen wurden angeschafft

Erste Werkzeuge und Bücher zum schlau Lesen wurden angeschafft

Laut Internetforen wurde sich für Werkzeug der Marke Kirchen entschieden

Laut Internetforen wurde sich für Werkzeug der Marke Kirschen entschieden

 

Für das Grobe natürlich die Marke Stihl mit Carvingschwert.

Für das Grobe natürlich die Marke Stihl mit Carvingschwert.

 

Und dann im August 2014 war es so weit die Stämme wurden angeliefert! „Maria“ kam gleich rein in die Garage und „Joseph und Jesus“ blieben vorerst draußen.

 

Joseph und Jesus bleiben erstmal draußen

Joseph und Jesus bleiben erstmal draußen

Anlieferung, Maria kam gleich ins trockene.

Anlieferung, Maria kam gleich ins trockene.

 

Und wie aus dieser SCHNAPSIDEE jetzt die Krippe entsteht könnt ihr hier auf der Homepage regelmäßig weiter mit verfolgen, wenn Ihr möchtet….

Das wichtigste vorne weg… KLICK

Weihnachtskrippenbau „Maria“ KLICK

Weihnachtskrippenbau „Joseph“ KLICK

Weihnachtskrippenbau „Jesus“ KLICK

Und in den aktuellen Beiträgen zum Thema „Weihnachtskrippe“  im Blog KLICK